Drone Wide Body vs Codatronca - Met Helmets

met codatronca header

DRONE WIDE BODY vs CODATRONCA

Wie wähle ich meinen TT-/Triathlon-Helm aus?

Mit dem neuen Codatronca präsentieren wir einen Aero-Helm mit kurzem Heck, der unsere Range neben dem Drone vervollständigt und auf dieselbe, bewährte Wide-Body-Konstruktion setzt. Ein brillianter Helm für Time-Trial und Triathlon.

 
 

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und dir im Rahmen der Neuvorstellung des Codatronca erklären, wie du den für dich passenden Aero-Helm auswählst.

Wenn wir über die aerodynamische Performance eines Helmes sprechen, dann meinen wir nicht nur den Helm an sich, sondern das Gesamtsystem mit dem Athleten, seiner Position auf dem Rad und dem Helm. Dies war die Grundlage des Brainstorming-Prozesses, der zur MET-Wide-Body-Konstruktion führte. Statt den Drone Wide Body mit einem minimalen Profil zu entwickeln, haben wir uns für eine spezielle Form entschieden, die die Luft aerodynamisch optimiert über die Schultern ableitet. Tatsächlich ist es mit einem derart geformten Helm zwingend erforderlich, tief und diszipliniert in einer Position zu bleiben. Stellt dies keine Einschränkung für dich dar, so wirst du zu 100 % von der Performance dieser Form profitieren.

Aber was ist, wenn du nach einem weniger anspruchsvollen, jedoch immer noch bestmöglich funktionierenden Helm suchst? Genau hierfür ist der MET Codatronca die richtige Wahl. Das kurze Heck erlaubt volle Bewegungsfreiheit auf dem Rad, ohne dabei die Performance zu beeinträchtigen - selbst dann, wenn du voll auf dein Powermeter oder die nächste Kurve konzentriert bist.

Unterschiedliche Bedingungen und Terrains beeinflussen die Wahl des richtigen Aero-Helmes ebenso. Der MET Drone erreicht seine maximale Performance auf geraden Strecken, wohingegen der MET Codatronca bei Seitenwinden oder kurvigen Strecken seine Stärken ausspielt. Falls du deinen neuen Aero-Helm beim Triathlon nutzen willst, so haben wir mit dem magnetischen Fidlock®-Gurtschloss und dem magnetischen Dual-Shield-Visier zwei Lösungen integriert, die dir in der Wechselzone wertvolle Sekunden einsparen. Suchst du also einen möglichst vielseitigen Helm, so ist der Codatronca deine Wahl.

met codatronca fidlock

Maximale Performance ist nichts, wenn der Helm unkomfortabel ist. Du musst dich in deinem Helm wohlfühlen, um die Performance während der gesamten Zeit auf dem Rad möglichst hoch zu halten. "Wide Body" bedeutet mehr Platz für die Ohren – statt eines einengenden Gefühls bietet es dir eine geräumige Helmkonstruktion. Dein Blickfeld wird dank des magnetischen Visiers nicht beeinträchtigt. Beim Codatronca haben wir die charakteristischen drei Belüftungsöffnungen des Drone Wide Bodys übernommen, um auch hier ein Überhitzen deines Kopfes effektiv zu verhindern. Der Codatronca glänzt zudem mit einem Anpassungssystem, das vollständig vertikal sowie horizontal einstellbar ist: das Safe-T Orbital.

met codatronca confronto

Der finale Schritt. Diese Fragen solltest du dir vor der Auswahl deines Aero-Helmes wie z.B. dem MET Drone oder dem MET Codatronca stellen:

-  Wie sieht die Strecke aus? Ist sie bergig, gerade oder ist mit Seitenwinden zu rechnen? ...
-  Welche Position nimmst du auf deinem Rad ein und kannst du diese auch auf langer Strecke halten?
-  Suchst du nach einem vielseitigen Aero-Helm oder nach einem sehr spezifischen?

SOCIAL MEDIA KANÄLE

Copyright © 2018 MET-Helmets | All Rights Reserved | P.I-VAT number IT 00744280140 | Company information